EINE GLATTE SACHE — KUNSTHARZBÖDEN, BODENBESCHICHTUNGEN UND OBERFLÄCHENSCHUTZ VON UELWER

Uelwer ist seit 30 Jahren Ihr Fachmann für Industrieböden im Bergischen Land. Bis zum heutigen Tag haben wir alle Entwicklungen der Branche genau beobachtet und fachmännisch unter die Lupe genommen. So können wir unseren Kunden aus der Industrie beste Beratung gewährleisten und eine Bandbreite individueller Lösungen bieten. Arbeit von Uelwer ist Spezialistenarbeit.

Der Boden beeinflusst wie kein anderes Bauteil die Funktionsfähigkeit eines Gebäudes. An Epoxidharz kommt man da im Bereich der Kunststoffböden und -Beschichtungen nicht mehr vorbei.

Gern beraten wir Sie in einem Erstgespräch unverbindlich und kostenlos.

EPOXIDHARZ — MEHR ALS NUR EIN TREND

Epoxidharze, können heute schon ressourcenschonend, energieeffizient und im Fokus der Wiederverwertbarkeit entwickelt werden. So gibt es bereits Kunstharz Systeme, die aus mehr als 50% nachwachsender Rohstoffe hergestellt werden.

EPOXIDHARZ — HALTBARER GEHT KAUM

Unsere Erfahrung lehrt uns, dass Epoxidharze im Vergleich mit UP-Harzformstoffen deutlich bessere mechanische Eigenschaften besitzen. Nicht umsonst werden sie zum Beispiel als Matrixharze für Faserverbundwerkstoffe in der Luft- / Raumfahrt, im Motorsport oder Yachtbau verwendet. Auch als Klebstoffe bei Bauteilen mit hohen mechanischen Anforderungen werden sie immer wieder eingesetzt.

FÜR DIE FANS VON INDUSTRIECHIC — FUSSBODENDESIGN MIT EPOXIDHARZ

Wären Sie Architekt, wie sähe Ihr perfekter Fußboden aus? „Belastbar, charakteristisch und am liebsten fugenlos“, wäre sicher Ihre Antwort. Epoxidharz als Bodenbelag erfüllt genau diese Ansprüche und ist dabei auch noch pflegeleicht und langlebig.

Kunstharzböden bewähren sich in der Industrie schon seit Jahren und glänzen durch Haltbarkeit, trotz hoher chemischer und mechanischer Belastung. Durch die Verfeinerung mit Farbpigmenten und Co. ist dabei auch die Optik eine gute. Kein Wunder also, dass Architekten inzwischen vermehrt dazu inspiriert sind, Kunstharzböden auch in andere Bereiche einzuführen. Während es bei einem industriell genutzten Boden darauf ankommt, dass er seinen Zweck erfüllt, ist es bei einem Kunstharzboden mit dekorativen Ansprüchen eher umgekehrt. Er soll schön aussehen. Und das lange.

Epoxidharze können mit verschiedensten Produkten eingefärbt werden — diese reichen von reinen Pigmentpulvern, über Abtönkonzentrate bis hin zu fertigen Farbpasten auf Epoxharzbasis. Wichtig zu wissen ist dabei, dass man beim Einfärben der Harze grundsätzlich eher ein spiegelglattes Erscheinungsbild erhält, eine glasklare Oberflächenschicht. Nie eine Durchfärbung, wie man sie beispielsweise von Lacken gewohnt ist. Genau das macht allerdings den Charme dieser Böden aus. Keiner ist wie der andere. Jede „Maserung“ ist individuell und hat dabei doch immer noch einen puristischen Stil, der den geraden Linien und Strukturen heutiger Innenraumarchitektur zuspielt.

Aber auch für Aussenbereiche können gefärbte Epoxidharzböden interessant und sehr repräsentativ sein. Hier ersetzt das Einfärben des Epoxidharzes alleidings nicht den notwendigen UV-Schutz des Systems, da fast alle Harzsysteme auf Dauer nicht UV-stabil sind. Hier sorgt erst eine abschließende Beschichtung mit einem UV-Filter-Klarlack für entsprechenden Schutz vor Verwitterung.

Haben wir sie überzeugt? Rufen Sie uns an für eine kostenlose Beratung!

EPOXIDHARZ — MEHR ALS NUR EIN TREND

Epoxidharze, können heute schon ressourcenschonend, energieeffizient und im Fokus der Wiederverwertbarkeit entwickelt werden. So gibt es bereits Kunstharz Systeme, die aus mehr als 50% nachwachsender Rohstoffe hergestellt werden.

VORSICHT GESUNDHEIT! ÜBERLASSEN SIE DIE FERTIGUNG EINES BODENBELAGES AUS EPOXIDHARZ UNBEDINGT EINER FACHFIRMA

Das Auftragen von Epoxidharz ist nicht ohne. Neben dem professionellen Arbeitsgerät benötigt es das nötige Fachwissen und vor allem Erfahrung. Zu schnell können Fehler zu Unregelmäßigkeiten führen. Ungenügende Materialeigenschaften (wenn z.B. das Mischungsverhältnis nicht stimmt) können den Boden am Ende laienhaft erscheinen lassen und auch die Haltbarkeit extrem beeinflussen. Fehlt es an Fachwissen im Umgang mit dieser Substanz, kann Epoxidharz bei falscher und unsachgemäßer Anwendung sogar gesundheitsgefährdend sein. Epoxidharz enthält im unverarbeiteten Zustand Stoffe, die sich nachweislich als giftig, sowie stark krebserregend erwiesen haben. Professionell und sachgemäß verarbeitet, ist Epoxidharz jedoch gänzlich unbedenklich.

Fragen Sie uns, dafür sind wir da!

AUCH DIE INDUSTRIE WILL AUF EPOXIDHARZ NICHT MEHR VERZICHTEN

Bei der Industriebodenbeschichtung wird Epoxidharz immer öfter verwendet. Epoxidharz-Systeme härten schnell aus und unterbrechen den Produktionsfluss dadurch nur kurz. Zudem haben sie eine hohe mechanische und chemische Beständigkeit gegen eine Vielzahl von Chemikalien wie Lösemittel, Laugen und Säuren. Auch sind sie weitgehende unempfindlich gegen Feuchtigkeit. In Bereichen der Boden- und Wandbeschichtung, zum Korrosionsschutz, als Säureschutz oder als Grundierung, zum Verkleben und Verfugen von Fliesenbelag, aber auch als Fassadenschutz oder als Tankstellenbeschichtungen kommt Epoxidharz zum Einsatz.

Uelwer beurteilt die verschiedensten Untergründe und findet für Sie das richtige System für Ihre Beanspruchungen.

Haben Sie Fragen zu Anwendungsbereichen?

BARRIEREFREI BAUEN — MIT HILFE VON EPOXIDBÖDEN

Viel muss man nicht erläutern, wenn Sie bis hierher gelesen haben. Kunstharzböden aus Epoxid sind auch für Rollstuhlfahrer bestens geeignet, da sie schwellenlos verlegbar sind und dabei rutschfest sind.

REINIGUNG VON KUNSTSTOFFBÖDEN

Gießt man Untergründe mit Kunstharz aus, hat dies den Vorteil, dass sich eine homogene Oberfläche bildet. Übergänge und Ritzen, Fugen und Spalten — das sind normalerweise die klassischen Punkte, an denen sich Dreck sammelt. Beim Bodenbelag aus Epoxidharz fallen diese alle weg.

WIR EMPFEHLE EPOXIDHARZ UND KUNSTSTOFFBÖDEN FÜR FOLGENDE ANWENDUNGEN:

Industrieböden

Automobilindustrie, Chemieproduktion, Flugzeughangar, Getränkeindustrie, Großbäckereien, Hochregallager, Lebensmittelproduktion, Messehallen, Molkereien, Pharmaproduktion, andere Produktionsbetriebe

Gewerbeböden

Bäckereien, Fahrzeughallen, Fischverarbeitung, Filmstudios, Fleischereien und Fleischverarbeitung, Käsereien, KFZ- Montage, KFZ- Werkstätten, Lager, Veranstaltungsbereiche, Wartungshallen, Weinkellereien

Raumböden/Reinraum

Elektronikindustrie, Krankenhäuser, Labore, Technikräume, Serverräume

Großküchenböden

Cateringeinrichtungen, Kantinen, Restaurants

Designböden

Ausstellungen, Wohnräume, Sanitärräume, Nassbereiche, Museen, Bars, Schulen, Kindergärten, Supermärkte, Verkaufsflächen

Steinteppiche

Balkone, Terrassen, Treppen, Schwimmbäder, Wohnbereiche

Garagenböden

Balkone, Terrassen, Treppen, Schwimmbäder, Wohnbereiche